V I T A Deutsch





















Credits: Kristie Markusi
Der international renommierte Amerikanische Tenor, Tony Award Winner JESUS GARCIA, von der Presse für seinen "geschmeidigen Tenor von Italienischer Klangfarbe und immenser Leuchtkraft", sowie für seine "dynamische Bühnenpräsenz" gefeiert, ist spezialisiert auf romantische Rollen des Italienischen und Französischen Repertoires, wie u.a. NADIR in Bizets "Les Pêcheurs de Perles", mit dem er 2016 sein Italien-Debüt an der Opera di Firenze gab, oder ALFREDO in Verdi's "La Traviata", mit dem er, in Regie von Marta Domingo und unter der musikalischen Leitung von David Agler, 2017 an der Opera San Diego debütierte.

Zukünftige Engagements inkludieren unter anderem sein Debüt als Gounod's FAUST beim Savonlinna Festival, sein Debüt als GIASONE in Cherubini's "Medea" unter Judy Glower an der Opera Omaha, sowie dem Wexford Opera Festival, und ALFREDO in Floris Visser's Neuproducktion der Traviata bei der NRO, sowie die Wiederaufnahme des TITO am Badischen Staatstheater Karlsruhe.
  


Nach einer 3-jährigen "Bühnen-Abstinenz", in der Jesus Garcia seinen Song-Cycle "Manifest Destiny" komponierte, textete und einsang, kehrte er 2014/15 als umjubelter ALFREDO in Regie von Eva-Maria Höckmayr und uner Shooting-Star Lehav Shani zur Bühne zurück: 
"... Jesus Garcia - die  Idealbesetzung für den Alfredo.
Mit edel klingendem, kräftigem und substanzreichem,
dabei wunderbar südländisch fokussiertem, frei und elegant dahinströmendem Tenor
empfahl er sich nachhaltig für große Bühnen
und sang sich zu Recht in die Herzen des begeisterten Auditoriums..."  


Seither gastierte Jesus Garcia als ALFREDO in Regie von Mariusz Trelinski und unter Stabführung von Lawrence Foster beim Opernfestival Savonlinna und - als mehrfacher Einspringer - am Staatstheater Darmstadt, als NADIR an der NRO und dem Carée Theater Amsterdam, als ENRICO in Donizetti's selten gespielter Oper "Maria de Rudenz" beim Wexford Opera Festival Opera, sang Mozart's "Requiem" unter Rinaldo Alessandrini mit der Orchestra Filharmonica Fondazione Arturo Toscanini, Gala-Opernkonzerte bei den Schloßfestspiele Heidelberg, und war "Special Guest" beim Opernball der Oper Kiel.

Ferner war er als RODOLFO in Regie von Rosetta Cucchi bei der Boston Lyric Opera zu erleben , unter Marcus Bosch an der Staatsoper Nürnberg und den Opernfestspielen Heidenheim, in Regie von Karen Stone am Theater Magdeburgsowie dem Badishen Staatstheater Karlsruhe; dessen Ensemble er 2 Spielzeiten lang angehörte, und wo er auch in den Rollen des NEMORINO in Donizettis "L'Elisir d'Amore" in Regie von Jaccopo Spirei, des PYLADES in Glucks's "Ihigenie en Tauride" in Regie von Arila Siegert, als MACDUFF in Verdi's "Macbeth", als TEBALDO in Bellini's "Capuletti & Montecchi", und unter Gianluca Capuano in der Titelpartie von Mozart's "La Clemenza di TITO" reüssierte.

Neben den bereits genannten Rollen gehören auch FENTON in Verdi's "Falstaff", LYSANDER in Brittens “A Midsummer Night’s Dream”, ERNESTO in Donizetti’s “Don Pasquale” und TONIO in “La Fille du Régiment”, JEAN in Massenet’s “Le Jongleur de Notre Dame”, FERRANDO in Mozart's  “Cosí fan tutte” und ARBACE in “Idomeneo”, die TENOR-Partie in einer szenischen Umsetzung von Rossini’s “Stabat Mater” und Verdi's "Requiem", sowie LE BRASILIEN in Offenbach’s “La Vie Parisienne” und ALFRED in J. Strauß’ “Die Fledermaus”, und die Rolle des OVIDIO in J. Martin's UA  “Before Night Falls” (auch auf CD erschienen) zu Jesus Garcia's Repertoire.

Neben den bereits genannten Opernhäusern, gastierte Jesus Garcia an der Washington National Opera, Dallas Opera, Houston Grand Opera, Minnesota Opera, Opera Company of Philadelphia, Palm Beach Opera, Opera Arizona, Phoenix Opera, Forth Worth Opera dem Michigan Opera Theater, der Chicago Lyric Opera (Cover), an der Staatsopern Berlin, Hamburger Staatsoper und dem Theater Heidelberg, sowie den Festspielen am Rathausplatz der Oper Kiel, der Statni Opera Praha, Opera Hong Kong, Opera New Zealand, Opera Rio de Janeiro und dem Grand Théâtre de Luxembourg, dem Theater Basel, der L’Opéra de Marseille,L’Opéra National de Bordeaux, L’Opera National de Lyon, Opera de Toulon, dem Théâtre de Nancy, und dem L’Esplanade Massenet Festival in St. Etienne, sowie dem Spoleto Festival.

Jesus Garcia ist Gewinner der MET Council Auditions, der George London-, Licia Albanese-, und der Marquerite McCammon International Vocal Competition, sowie Peisgewinner bei Placido Domingo's "Operalia".

Zu seiner Diskographie gehören die DVD von B. Luhrmanns Original Broadway Cast of "La Bohème", die Aufnahme der UA §Before Night Falls" von Jorge Martin, sowie "La Wie Parisienne" unter Laurent Pelly, erschienen bei Virgin Classics DVD.

Mit seinem attraktiven Äußeren, von der Presse einmal als "George-Cloony-look-alike" beschrieben, sowie seiner elloquenten wie witzigen Art, ist Jesus Garcia auch ein gern gesehner Talk-Gast, u.a. bei der “Today Show” und Breakfast with the Arts”.
Außerdem war er "Featured Artist" in so renommierte Zeitungen und Magazine wie der New York Times”, “Vogue”, “Vanity Fair”, “New York Magazine”, “Opera News”, "Opernnetz" und "Stas live / Oper! Das Magazin".


Aug 2017





ALL RIGHTS RESERVED
ALL RECHTE VORBEHALTEN
Kopieren & Verwendung nur mit Genehmigung von ALL YOU NEED pmn
Copy & use only with permission of ALL YOU NEED pmn






foto Bühne: NRO
portrait: Kristie Markunas